Es wird auch Herrenmahl, Eucharistie oder Brotbrechen genannt, meint aber immer dasselbe: die konkrete feierliche, persönliche Begegnung von Christen mit ihrem auferstandenen HERRN JESUS in Brot und Wein.

In Mechernich feiern wir jeden ersten Sonntag im Monat während des Gottesdienstes das Abendmahl. Die Art und Weise mag immer mal wieder anders sein, aber im Kern geht es immer um eine persönliche Begegnung in Gemeinschaft mit anderen.

Deshalb ist es nach unserem Verständnis auch eine Feier, in der die Gemeinde- oder Kirchenzugehörigkeit ohne Bedeutung ist. Zur Teilnahme am Abendmahl sind alle eingeladen, die in einer persönlichen Beziehung mit Jesus Christus leben. Wer sich da nicht ganz gewiss ist oder definitiv Jesus nicht als persönlichen HERRN anerkennt, darf natürliche gerne bei der Feier dabei sein, ohne an der Austeilung von Brot und Wein direkt teilzunehmen.

Abendmalstisch
Abendmahlstisch
„Sie schlossen sich den anderen Gläubigen an, unterstellten sich der Lehre der Apostel und der Gemeinschaft und nahmen teil am Abendmahl und am Gebet.“

Apostelgeschichte 2,42